Eine kostenlose Kreditkarte kann heutzutage mit vielen Features kommen. Mit einer eigenen Kreditkarte hat man das Gefühl von Freiheit.

Kreditkarte Drei Zahlen

Man nimmt seine Plastikkarte, tippt die Kreditkartennummer ein und die Zahlung erfolgt automatisch. Möglich ist dies sowohl beim Einkaufen in Geschäften als auch beim Online-Shopping. Manche Unternehmen ziehen Kreditkarten sogar anderen Zahlungsmöglichkeiten vor.

Wer sich eine kostenlose Kreditkarte auswählt, kann sich jederzeit über eines der vielen Vergleichsportale informieren. Die Zahl der Anbieter von Kreditkarten ist dabei nämlich groß. Allerdings gibt es eklatante Unterschiede, was die Gebühren betrifft.

Hier ein paar Anhaltspunkte, worauf man bei der Auswahl der Kreditkarte achten sollte:

Kreditkarte Flexibilität
  • Gibt es zur Hauptkarte noch eine weitere Zusatzkarte?
  • Fallen Gebühren (Jahresentgelt)  für die Hauptkarte bzw. die Zusatzkarte an.
  • Muss man zusätzliche Gebühren entrichten, wenn man europa- bzw. weltweit Zahlungen tätigt.
  • Wie bzw. woraus berechnet sich die Höhe dieser Gebühren.
  • Wo kann man Geld abheben, ohne Gebühren entrichten zu müssen. Ist dieses Abhebe-Netz für mich sinnvoll?
  • Muss ich, wenn ich weltweit Geld in anderen Währungen abhebe, Gebühren zahlen.
  • Fällt bei Landes- bzw. Fremdwährungen (Bargeld) eine Gebühr an?
  • Wie gut ist die Kundenbetreuung überhaupt erreichbar?

Hinweise für Ihre Kreditkartennutzung


Wer eine Kreditkarte beantragt, der legt hier auch das Kreditkartenlimit fest. Dass ist die Summe, über die man maximal mit der Kreditkarte verfügen kann. Bei vielen Konto-Karten-Kombinationen ist es jedoch auch möglich, das man direkt online Geld umbuchen kann und so dann das Kartenlimit aufstockt. Wichtig hierfür ist es natürlich, dass man die Zugangsdaten zu seinem Online-Konto auch verfügbar hat. Berücksichtigen sollte man natürlich auch, dass die Banken unterschiedlich hohe Tageslimits festlegen, bei z.B.

Kreditkarte vorne hinten
  • Bargeldabhebungen
  • Bezahlungen mit Fremdwährungen

 

 

 

Ihre individuelle Kreditkartendeckung

Ein weiterer Punkt bei der Zahlung mit einer Kreditkarte ist es, dass das Kreditkartenkonto auch gedeckt ist. Andernfalls kann es sein, dass die Visa-Karte am Händler-Terminal nicht akzeptiert wird. Die Deckung ist über den Verfügungsrahmen regelbar. Es kann hier allerdings auch sein, dass jemand anders an die Kreditkartendaten gekommen ist und hierüber Transaktionen getätigt hat.

Aufgrund eines Missbrauchsverdachts könnte die Karte dann auch vorübergehend gesperrt worden sein. Stellt sich heraus, dass die Visa-Karte defekt ist, bekommt man dennoch Bargeld. Hierzu geht man einfach zu Banken vor Ort, an denen das Visa-Zeichen sichtbar ist. Man benötigt hierzu jedoch seinen Ausweis. Die Bargeldabhebung ist jedoch kostenpflichtig.

Was tun bei Diebstahl

Kreditkarte Schild

Wurde die Visa-Karte geklaut oder ist sie verloren gegangen, kann man sehr häufig über Notfallbargeld zurückgreifen. Dies ist über eine spezielle Rufnummer möglich, über die man auch im Ausland erreichbar ist.

Innerhalb von einem Tag stellt Visa dann an einer örtlichen Auszahlungsstelle bis zu 1000 US-Dollar gebührenpflichtig zur Verfügung. Daher sollte man – selbst wenn die Karte nicht da ist – wissen, wie die 16-stellige Kreditkartennummer lautet und über welche Rufnummer man z.B. eine Kartensperrung durchführen kann.

Kostenlose Kreditkarten, ohne Jahresgebühr


Wenn man sich für einen Anbieter einer Kreditkarte entscheidet gilt es abzuwägen: möchte man eine generell kostenlose Kreditkarte oder einfach nur eine Kreditkarte, für die keine feste Jahresgebühr anfällt?

Sind kostenlose Kreditkarten wirklich kostenlos?

Handelt es sich um eine kostenlose oder gebührenfreie Kreditkarte, auf die keine Jahresgebühr erhoben wird, werden für alle anderen Transaktionen können dabei jedoch Gebühren anfallen. Dies können Festbeträge sein oder auch %-Werte, die sich aus dem jeweiligen Umsatz, den man mit der Kreditkarte umsetzt, berechnen.

Günstig kommen kann man z.B. wenn man seine Kreditkarte i.V.m. einem Girokonto beantragt. Hier gilt es, die Bedingungen genau durchzulesen. Sehr häufig ist es so, dass man seine kompletten Giro-Geschäfte umstellen muss auf dieses Konto.

Auch kann es sein, dass z.B. die Jahresgebühr nur im ersten Jahr der Kontonutzung entfällt. Es kann dann durchaus vorkommen, dass die Jahresgebühr der Folgejahre deutlich höher ist und man so bei der Gesamtbetrachtung ein ‘Minusgeschäft’ gemacht hat.

Kreditkarten-Angebote: Auf folgende Punkte sollten Sie achten

Kreditkarte Bonus
  • handelt es sich um eine weltweit anerkannte Kreditkarte wie VISA oder Mastercard oder Maestro?
  • ist der Bankpartner, über den man die Kreditkarte i.V.m. seinem Girokonto beantragt ein seriöses Unternehmen?
  • Welche Zusatzangebote werden im Zusammenhang mit den kompletten Finanzgeschäften angeboten? (zusätzliche Bankprodukte, Versicherungen, Partnerprogramme)

Diese ganzheitliche Betrachtung zeigt auf, wie die Kreditkarte finanziert wird und ermöglicht für den Kunden beispielsweise eine Vergünstigung bei der Anschaffung der Kreditkarte. D.h. es kann sein, dass man statt einer kostenlosen Kreditkarte für seine Karte Jahresgebühren bezahlt, diese jedoch über den Benefit in speziellen Partner- oder Rückerstattungsprogrammen (Cashback) bestens gedeckt sind und man so unter dem Strich günstiger kommt, als bei kostenlosen Kreditkarten.

Die richtige Kreditkarte für Ihr Nutzungsverhalten


Kreditkarte Hand

Das eigene Nutzungsverhalten spielt daher eine nicht unerhebliche Rolle, wenn es darum geht auszuwählen, welche Kreditkarte man über welchen Anbieter beantragt. Ein Blick in die Modalitäten des jeweiligen Anbieters können daher durchaus lohnenswert sein. Dadurch lässt sich Geld sparen und können unliebsame und möglicherweise teure Folgen vermieden werden.

Die Suche über Vergleichsportale im Internet können hierzu hilfreiche Merkmale liefern. Allerdings sollte man immer auch den einen Schritt weiter gehen, ehe man einen Abschluss tätigt: einen Blick auf die Informationen des Unternehmens selbst werfen. Manchmal findet man hier nämlich auch unterschiedliche Konten-Modelle.

Es wäre denkbar, dass das kostenfreie Basis-Konto die Kreditkarte zwar beinhaltet, hierfür jedoch Gebühren anfallen. Demgegenüber könnte ein kostenpflichtiges anderes Kontenpaket stehen, in dem die Kreditkarte dafür dann kostenfrei ist.

Achten Sie auf das Kleingedruckte!

Kreditkarte Brief

Hier genauer hinzuschauen und die eigenen Bedürfnisse abzuwägen ist daher unerlässlich. Ist mir die regelmäßige weltweite Barabhebung wichtig, könnte es durchaus im Vergleich zu anderen Kreditkarten sinnvoll sein, wenn man für sein Kontopaket etwas bezahlt, dafür jedoch pauschale Jahresgebühren anfallen.

Die endgültige Entscheidung, was günstiger ist, kann daher nur jeder Nutzer individuell für sich selbst entscheiden. Sehr häufig sind Verweise zu Gebühren dabei in den sog. Fußnoten der jeweiligen Angebote etwas versteckter zu finden. Hier ein wenig genauer hinzuschauen lohnt daher in jedem Fall. Ansonsten muss man mit den versteckten Gebühren umgehen.

Allerdings können Konten selbstverständlich auch durch den Kunden jederzeit unter Berücksichtigung der jeweiligen Kündigungsfristen gekündigt werden. Auch hier lohnt ein Blick in die Modalitäten (welche Fristen sind zu beachten, in welcher Form hat die Kündigung zu erfolgen…).

Abwägen sollte man auch mit welchen Banken die ausgewählte Bank kooperiert. Denn daraus abgeleitet sieht man die Anzahl der verfügbaren Geldautomaten oder Auszahlungsstellen (z.B. in Form einer Kooperation mit einer Supermarktkette) und kann schauen, wie weit man z.B. fahren muss, um über das eigene Konto auch Bargeld zu erhalten.

Auswahlkriterien können sein:

Kreditkarte Weltkugel
  • wie häufig nutze ich die Kreditkarte
  • nutze ich die Kreditkarte im In- oder im Ausland
  • Nutze ich die Karte für Bargeldabhebungen oder für Online-Zahlungen
  • in welchen Ländern nutze ich die Kreditkarte überhaupt
  • will ich meine Abhebung in der Landes- oder in einer Fremdwährung haben

Eine pauschale Empfehlung für eine Kreditkarten-Kontenkombination wird es daher nicht geben. Allerdings möchten wir anhand eines Beispiels aufzeigen, wie es sich bei bestimmten unternehmens-abhängigen Konto-Karten-Modellen verhält. Im Folgenden beschreiben wir die Comdirect-Kreditkarte ein wenig genauer.

Unser Testsieger: Die Comdirect Kreditkarte

comdirect

Die comdirect Visa-Karte ist kostenlos. Voraussetzung hierfür ist, dass der Kunde eine weiße Weste hat, was die eigenen Finanzen betrifft. D.h. die Comdirect gleicht hier die Bonität mit den Eintragungen in der Schufa ab. Dort wird gewichtet, wer z.B. Handyverträge hat, wer einen Möbel- oder Autokredit nutzt und wer bei der Rückzahlung immer fristgerecht agiert hat und wer immer die 1 oder 2 Mahnung abgewartet hat oder gar einen Kredit hat platzen lassen. Über komplexe Berechnungsmechanismen wird dann der Bonitätsscore ermittelt. Daher empfiehlt es sich, dass man in regelmäßigen Abständen abgleicht, was die Schufa an Informationen über uns als potentiellen Kunden gespeichert hat.

Vorteile der comdirect-Kreditkarte bzw. dem Girokonto

Kreditkarte ja
  • Geldgeschäfte können rund um die Uhr erledigt werden
  • man hat weltweit kostenlose Bargeldreserven
  • die Verifizierung der Kreditkarte erfolgt direkt über VISA

Comdirect-Kreditkarte bringt viele Features mit sich


Girokonto, Depot und Geld-zurück-Funktion über ein Partnerprogramm: die Möglichkeiten der comdirect-Kreditkarte sind umfassend. Selbstverständlich kann man das online geführte Girokonto als vollwertiges Konto nutzen, um sich sein Gehalt dort einzahlen zu lassen.Die Comdirect-Bank spricht von sich selbst von 2,5 Millionen Kunden, die jeden Monat über die in Quickborn sitzende Bank ihre Zahlungen abwickeln. Rund 1,8 Millionen Kunden nutzen zudem das direkt auch über den Online-Zugang steuerbare Wertpapier-Depot für Aktien- und Wertpapier-Transaktionen.

Kostenvorteile einer Online-Bank


Kreditkarte Pluszeichen

Ein großes Plus solcher Konten: man ist unabhängig von Öffnungszeiten und kann z.B. seine Überweisungen machen, wenn man Zeit hat. Das comdirect-Girokonto ist dabei nicht nur Kostenlos. Der Kunde bekommt im neuen Monat sogar eine Kontogutschrift von 2 Monaten. Diese ist befristet auf 2 Jahre. Voraussetzung für die 50 Euro-Willkommensprämie ist es, dass man in den ersten 3 Monaten fünf Transaktionen wie Überweisungen, Zahlungen oder Geldabhebungen und Wertpapierkäufe tätigt. Deren Wert muss mindestens jeweils bei 25 Euro liegen. Für 2 Jahre bekommt man jeweils eine Kontogutschrift über 2 Euro, wenn man noch nie Kunde bei der comdirect Bank war.

24/7 Hilfe von der Bank

Wer sein Geld anlegen möchte, der kann sich über einen Anlage-Assistenten beraten lassen und bekommt hier Empfehlungen. Das System richtet sich dabei nach den eigenen Vorgaben: wer eher der risikoreiche Anlagetyp ist, der bekommt seine Vorschläge eher in diese Richtung, wer auf Sicherheit bedacht ist, die klassischen Vorschläge.

An Wertpapier-Handelszeiten muss man sich selbstverständlich trotzdem halten. Man kann jedoch seine Handelswünsche zusammenstellen. Dazu gibt es im Portal umfangreiche Informationsmöglichkeiten. Man kann Aktienentwicklungen verfolgen oder sich über Fondsparpläne Inhalte einholen.

Icons made by Freepik from www.flaticon.com is licensed by CC 3.0 BY

Posted by ATKearney

Warum kümmert sich eine Unternehmensberatung um das Thema Familie? Weil ohne einen stabilen gesellschaftlichen Kern Zusammenhalt und Wohlstand bedroht sind. Bislang übernahm die Kleinfamilie diese Rolle. Doch neue Formen des Zusammenlebens entstehen. A.T. Kearney leistet deshalb einen Beitrag zur Neu-Erfindung der Familie.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.