Visa-Karte ist doch gleich Visa-Karte? – Oder gibt es hier Unterschiede? Ja die gibt es. Selbst wenn man eine gebührenfreie Visa Card auswählt gibt es von Bank zu Bank mitunter unterschiedliche Konditionen. Daher lohnt es sich, hier genau hinzuschauen.

Kreditkarte
  • keine Jahresgebühr
  • weltweit kostenlos bezahlen und Geld abheben
  • bequem und sicher mit der Kontaktlosfunktion bezahlen

Auch eine kostenlose Visa Card die Kunden erhalten, ist eine vollwertige Kreditkarte. Und mit der können sie in der Höhe des vereinbarten Verfügungs- bzw. Kreditrahmen Transaktionen tätigen. Darüber hinaus kann auch Guthaben auf der Karte vorhanden sein, dass den Verfügungsrahmen erhöht. Das aktuelle Kreditkartenlimit können die Kunden über das Online-Portal der jeweiligen Bank einsehen oder auch eine Änderung für ihre Visa Card beantragen. Ob und in welcher Höhe ein Kredit- bzw. Verfügungsrahmen erhöht wird hängt von einigen Faktoren ab. Zuallererst prüft die jeweils ausgebende Bank, ob regelmäßige Gehaltseingänge auf dem Online-Girokonto eingehen. Dazu kommen interne Prüfkriterien. Ausschlaggebend ist sicherlich auch das allgemeine Zahlungsverhalten des Kunden. Um den Verfügungsrahmen der Kreditkarte zu erhöhen ist es am Einfachsten, Guthaben vom Girokonto auf die Visa-Karte zu übertragen.

Visa-Karte im täglichen Alltag nutzen


visa logo

Die kostenlose Kreditkarte von der DKB-Bank bietet zahlreiche Vorteile. Diese zeigen sich beim Online-Shopping, wenn  man (im Ausland) unterwegs ist oder einfach nur beim Einkaufen mit der Visa Card bargeldlos bezahlen möchte. Bei Auszahlungen am Geldautomaten muss man sich an die Regularien der Bank sowie des Kartenbetreibes VISA halten. Pro Abhebung sind Beträge von bis zu 200 Euro auszuzahlen. Grundsätzlich ermöglicht die DKB, mit ihrer Kreditkarte In- und Auslandsabhebung von zwischen 50 und 1000 Euro am Automaten. Ein Vorteil im Ausland ist: als Kunde mit der Visa Card haben sie in ihrem jeweiligen Land die Landeswährung verfügbar.

Vorteile der kostenlosen DKB Kreditkarte


Mit der Visa-Karte bekommen die Kunden der DKB die Kreditkarte des Marktführers. Und das kostenlos – also ohne jegliche Jahresgebühr. Damit wird kostenloses und kontaktloses Bezahlen an der Supermarktkasse bei REWE, dm oder LIDL zum Kinderspiel. Aber nicht nur im Supermarkt, auch beim Buchen des Hotels oder des Mietwagens zahlt sich die VISA-Karte aus. Denn vielfach geht es ohne Kreditkarte gar nicht mehr. D.h. die Visa Card sorgt für einen entsprechenden Komfort, da man weltweit sicher und bequem bezahlen kann. Das Schöne bei der DKB Visa-Karte ist, das ein Guthaben von bis zu 100.000 Euro auf der DKB-VISA-Karte mit einem Guthabenzins verzinst wird. Das Guthaben bleibt dabei täglich verfügbar. Etwaige Kredite werden ebenfalls mit einem Dispozins verzinst – die Abrechnung hier ist vierteljährlich.

Sicherheit

Kreditkarte Sicherheit

Neben dem Bargeld, dass sie in Form der Visa Card immer in der Tasche haben, sorgt die DKB-Visa zugleich für eine Sicherheit. Denn im Gegensatz zur Bezahlung per Überweisung ist eine Bezahlung per Kreditkarte automatisch immer abgesichert. Egal was der Betreiber des Geschäftes dazu anbietet. Bei allen Online-Transaktionen sorgt die DKB mit ihrer Kreditkarte jedoch auch für Überblick.

Dies passiert über die sog. Card Control. Bei jedem Umsatz können Kunden eine Benachrichtigung auf das Smartphone erhalten. Transaktionen, die nicht korrekt sind können so sofort erkannt werden.

Die DKB-VISA-Karte wird dabei immer erst zum 22. eines Monats abgerechnet. Die Belastung vom Girokonto erfolgt dann einige Tage später. Damit ist die Kreditkarte ein flexibles Ausgleichsmittel bei einem kurzzeitigen finanziellen Engpass.

Bonis

Kreditkarte Bonus

Als Aktivkunde der DKB kann man mit der VISA-Karte überall weltweit an Geldautomaten mit dem Visa-Logo kostenfrei Bargeld abheben. Wer nicht als Aktivkunde bewertet ist, muss außerhalb des EU-Raumes oder bei einer Auszahlung in einer anderen Währung Gebühren in Höhe von 1,75 % des verfügten Betrages entrichten. Als Mindest Abhebebetrag sind hier 50 Euro festgelegt. Neben Geldautomaten gibt es darüber hinaus auch die Möglichkeit, Bargeld z.B. im Supermarkt an der REWE-Kasse zu erhalten. Als Aktivkunden versteht man bei der DKB-Bank Kunden, die einen regelmäßigen monatlichen Geldeingang von 700 Euro auf das DKB-Cash-Konto haben. Anzumerken ist, dass durch regelmäßige Aktionen Aktivkunden der DKB-Bank regelmäßig Geld bei Einkäufen über die Partnershops sparen. Partner sind beispielsweise die Deutsche Post, booking.com, hotels.com, expedia.de, Tschibo, Lidl, Check24, Galaria Kaufhof sowie diverse andere Unternehmen, die täglichen Einkaufen ermöglichen.

Flexibilität

Kreditkarte Flexibilität

Gut zu wissen ist, dass die Betreiber von Geldautomaten im Ausland individuelle Gebühren erheben können. Dies wird aber bei jeder Geldabehebung angezeigt und der Nutzer kann sich selbst entscheiden, ob der mit seiner Visa Card gebührenpflichtig Geld abheben möchte. Alternativ kann man den Vorgang auch abbrechen.

Die Abrechnung, die die DKB für VISA-Kreditkartenkunden macht ist immer am 22. jeden Monats im elektronischen Postfach. Bei Feiertagen erfolgt die Abrechnung bereits am vorausgehenden Bankarbeitstag.

Sparen mit der DKB VISA-Karte


Die VISA-Karte bei der DKB ist nicht nur eine Kreditkarte. Vielmehr kann man mit ihr auch sparen. Notwendige Überweisungen oder Daueraufträge können über das Online-Portal der DKB-Bank getätigt werden.             

  • Die DKB-VISA-Karte kann für Verfügungen und zur Geldanlage genutzt werden, da das Guthaben ja verzinst wird. D.h. es ist möglich, per Überweisung oder Dauerauftrag Geld auf die Kreditkarte zu übertragen oder wieder zurückzuholen.
  • Sowohl eine Einmalzahlung als auch ein fester regelmäßiger Betrag ist hier möglich.
  • Es gibt aber auch die Möglichkeit, einen Betrag x auf dem DKB Cash zu belassen und alles, was darüber hinausgeht als Guthaben auf die Visa-Karte zu übertragen. Diese wird somit zu einer Art Tagesgeldkonto.
  • Selbstverständlich kann aber auch das komplette Guthaben des Internetkontos auf die Visa-Karte umgebucht werden.

Gibt es versteckte Kosten bei der DKB Visa Card?


Die DKB Visa-Karte hat viele Vorzüge wie z.B. eine kostenlose KOntoführung, die Kreditkarte kostenlos und die Möglichkeit, weltweit kostenlos Bargeld mit der Kreditkarte zu erhalten. Dazu kommen das Girokonto DKB Cashback und der DKB Club. Wir wollen aber auch auf die negativen Seiten der DKB Visa-Karte hinweisen. Bargeldabhebungen mit der Girokarte sind gebührenpflichtig. Hier kann man sich aber beispielsweise damit behelfen, dass man die Bargeldabhebung schlichtweg mit der Visa-Kreditkarte macht. Die Guthabenzinsen sind generell im Keller. Die Verzinsung bei der DKB ist aber eher Mittelmaß was Direktbanken betrifft. Ein Manko ist auch, dass die DKB als Direktbank ohne Filialnetz keinen persönlichen Kundenservice unterhält. Telefonisch ist der Kundenservice jedoch an sieben Tagen pro Woche 24 STunden erreichbar. In der Regel ist hier eine durchschnittliche Wartezeit von unter 5 Minuten. Zur Sicherheit des Kunden führen die DKB-Berater dann eine Legitimation aus.

Die Berater sind auch über E-Mail erreichbar. Innerhalb längstens einem Arbeitstag ist aber auch hier die Antwort beim Kunden.

DKB Visa-Karte: Ja oder nein?

DKB Deutsche Kreditbank AG

Bilanziert man die Vor- und Nachteile kommt man zu dem Schluss, dass das Girokonto, das ja Voraussetzung für die kostenlose Visa-Karte ist, durchaus empfehlen kann. Einige Konditionen, z.B. die Gebühren bei der Bargeldabhebung mit der Giro-Karte sind dabei eher auf der Negativseite zu sehen. Die Kreditkarte dagegen überzeugt, da sie nicht nur kostenlos ist sondern auch als eine Art Tagesgeldkonto genutzt Guthabenzinsen bringt. Der Kundenservice wirkt kompetent. Zudem bietet die kostenlose VISA Card durch die Zusammenarbeit mit Miles & More den ein oder anderen zusätzlichen Vorteil für die Kreditkartenkunden.  

Hintergründe zum Miles & More Programm


Mit der Eröffnung eines DKB Cash Kontos und der Nutzung der Visa-Karte und des Miles & More-Programms gibt es die Möglichkeit, bis zu 35.000 Meilen quasi geschenkt zu bekommen, die man dann wieder einlösen kann über das Prämienprogramm. Die 35.000 möglichen Meilen gibt es für die Eröffnung des DKB-Cash Kontos (5000 Meilen), für eine DKB-Cash-Empfehlung an Dritte (5000 Meilen), für die Umstellung als Gehaltskonto (5000 Meilen) sowie noch einmal 5000 Meilen für die Umstellung als Abrechnungskonto der Miles & More Kreditkarte. Dazu kommen noch einmal 5000 Prämienmeilen nur für die Kontoeröffnung. Wichtig wäre, dass man das DKB-Konto über die Miles & More-Webseite eröffnet. Neben den Meilen-Vorteilen der Gold-Kreditkarte gibt es zudem einen Gutschein von Avis sowie diverse Versicherungsleistungen wie z.B. einer Reiserücktrittskostenversicherung, einer Auslands-Krankenversicherung und einer Mietwagen-Vollkasko-Versicherung.

DKB-Bank: Wer steckt eigentlich dahinter?


Knapp 4 Millionen Kunden hat die DKB Bank nach eigenen Angaben. Gegründet wurde die Deutsche Kreditbank 1990 in Berlin. An der Gründung beteiligt war maßgeblich der Finanzverantwortliche der ehemaligen DDR. Das Unternehmen gehört zu den Top-Banken Deutschlands und beschäftigt rund 3400 Mitarbeiter. Als engagierter Finanzdienstleister setzt die DKB Bank modernste Techniken ein, um ihren Privatkunden die Bankgeschäfte sicher und bequem zu ermöglichen. Neben Privatkunden zählt für das Unternehmen aber auch Geschäftskunden. Ein Hauptgeschäftszweig der DKB Bank ist das Kreditgeschäft. Rund 83 Prozent der Bilanzsumme fließt daher in Kredite, z.B. in den Bau von Wohnungen, den altersgerechten Umbau von Wohneigentum sowie in Bauprojekte von Schulen und Kindertagesstätten in ganz Deutschland. Auch die regionale Landwirtschaft liegt der DKB Bank am Herzen, weshalb sie Investitionen gerade im Bioenergiesektor intensiv unterstützt. Als Beispiel kann auch die Finanzierung von verschiedenen Vorhaben rund um die Erneuerbare Energie (Wind, Sonne, Wasser) genannt werden.

Das wussten Sie noch nicht!

Kreditkarte Weltkugel

Bei allen finanziellen Gesichtspunkten sieht sich das Unternehmen aber auch als Unternehmen, das auf Nachhaltigkeit und ein effektives Miteinander zwischen Geschäftsführung und Mitarbeitern setzt. Neben der DKB selbst gibt es noch einige Tochterfirmen wie die DKB Service GmbH, die DKB Grund GmbH, die DKB Finance Gmbh und die DKB Code Factory. Mit 1100 Mitarbeitern ist beispielsweise die DKB Service mit der wichtigste Dienstleister im Konzern. Hier wird ein breites Spektrum an Serviceleistungen angeboten. Service gibt es aber auch gegenüber den Mitarbeitern, die sich über die hauseigene Weiterbildungsakademie (DKB Management School) fortbilden können. Das Unternehmen zeigt sich aber auch an gesellschaftlichen Themen interessiert und unterstützt diese über die DKB Stiftung.

DKB Konto-Einrichtung: Einfach & Schnell


Man muss klar festhalten dass die Anmeldung bei der DKB-Bank ebenso einfach und zügig möglich ist, wie die Beantragung der DKB VISA-Karte. Hat man als Kunde eine negative Bewertung bei der Schufa wird der Kreditkartenantrag sehr häufig abgelehnt. Kreditkarten gibt es bei der DKB-Bank nur in Verbindung mit einem Girokonto. Die Bank ermöglicht eine kostenlose Zweit- bzw. Partnerkreditkarte.

Neben den zahlreichen VISA-Annahmestellen weltweit, bei denen mal kostenlos bezahlen kann, genießt die Konto-Kreditkarten-Kombination der DKB noch einige weitere Vorzüge:

  • kostenlose Kontoführung
  • Tagesgeldkonto mit Guthabenverzinsung
  • DKB-Banking-App als Alternative bzw. Ergänzung zum Online-Zugang
  • Kontoeröffnung via Video-Ident
  • kostenloser Online-Kontowechselservice
  • Bei bestimmten Partnerunternehmen bzw. Einzelhändlern kann man direkt im Laden Geld abheben.
  • Möglichkeit des kontaktlosen Bezahlens Europaweit an rund 1 Million Kassenterminals. Allein in Deutschland gibt es hier 35.000 kontaktlos-Bezahlstellen.
  • Bei Bezahlvorgängen bis 25 Euro ist keine PIN-Eingabe notwendig.
  • günstiger Dispozins
  • Cashback bei vielen Online-Shops wie Otto oder Booking.com
  • Im Notfall eine kostenlose Notfallkarte bzw. Notfall-Bargeld bei Kartenverlust im Ausland.

Aktivkunden der DKB genießen Vorteile


Wir möchten noch kurz auf die Unterschiede von DKB-Aktiv- und Passivkunden eingehen. Wichtig um Aktivkunden zu sein ist, dass man monatlich 700 Euro an Geldeingang auf seinem DKB Cash-Konto hat. Die 700-Euro-Grenze zählt auch, wenn es sich um ein Gemeinschaftskonto handelt. Bei Minderjährigen ist der Aktivkundenstatus unabhängig vom Geldeingang.

Aktivkunden erhalten folgende Leistungen:

Kreditkarte Schild
  • Guthabenzinsen
  • einen günstigeren Dispozins
  • außerhalb der EU zahlen sie mit der VISA Card keine Gebühren
  • außerhalb der EU ist das Bargeld-Abheben mit der VISA Card kostenlos
  • es gibt einen kostenlosen Online-Tresor und
  • die Teilnahme am Cash-Back-Programm

Demgegenüber erhalten Passivkunden

Kreditkarte Nein
  • keine Guthabenzinsen
  • zahlen etwas höhere Dispozinsen
  • müssen bei außerhalb der EU durchgeführten Transaktionen 1,75 % des Umsatzes an Gebühr entrichten und
  • nehmen nicht am Online-Cashback teil

Das Bargeldlimit liegt zwischen 50 und 1000 Euro. D.h. Abhebunge unterhalb der 50 Euro-Grenze können nicht mehr durchgeführt werden. Ein Notfallpaket und eine Kartenkaso sorgen für Sicherheit im Ernstfall, z.B. beim Verlust der Kreditkarte. Für Passivkunden ist dies gegen Gebühr buchbar. Der Aktivkundenstatus wird nach den ersten 12 Monaten, in denen jeder Kunde automatisch diesen Status inne hat, überprüft. Hier werden die letzten mindestens drei Monate in Augenschein genommen. D.h. gibt es keinen regelmäßigen Geldeingang liegt kein Aktivstatus vor. Als Kunde kann man diesen Status jederzeit online überprüfen.

Fazit zur DKB-Bank


Neben dem Girokonto mit VISA Card gibt es bei der DKB die Möglichkeit eines DKB Cash Gemeinschaftskontos, ein Kontomodell für Jugendliche und eines für Studenten. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, einen Privatkredit z.B. für die Anschaffung von Wohneigentum bzw. einen Konsumentenkredit abzuschließen. Die DKB Bank ist als Internet-Direktbank selbstverständlich aber auch im Wertpapierbereich aufgestellt. Über ein im Portal angelegtes Online-Depot kann man seine Wertpapiergeschäfte online durchführen. Dazu wird man im Vorfeld einsortiert aufgrund der eigenen Aktien- und Wertpapier-Handelserfahrung. Die Direktbank bietet für Privatkunden ein umfassendes und vergleichbar günstiges Angebot. Die jeweiligen Produkte wie die Visa-Karte, das Girokonto oder die Prämien-Vergünstigungen richtig eingesetzt lässt sich so mit der DKB-Bank durchaus Geld sparen.

Icons made by Freepik from www.flaticon.com is licensed by CC 3.0 BY

Posted by ATKearney

Warum kümmert sich eine Unternehmensberatung um das Thema Familie? Weil ohne einen stabilen gesellschaftlichen Kern Zusammenhalt und Wohlstand bedroht sind. Bislang übernahm die Kleinfamilie diese Rolle. Doch neue Formen des Zusammenlebens entstehen. A.T. Kearney leistet deshalb einen Beitrag zur Neu-Erfindung der Familie.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.