Als Schüler oder Student hat man es nicht immer leicht – besonders finanziell gesehen. Oft entstehen da Engpässe. Ein kleiner Kredit wäre nun vorteilhaft, denn schließlich kann man den Betrag ja alsbald auch wieder begleichen.

Doch welche Bank vergibt einen Geldbetrag an Schüler oder Studenten, die meist auch noch kein eigenes Einkommen haben?

Die Barclaycard for Students soll hier die Lösung sein. Eine Kreditkarte, welche sich ganz an die Bedürfnisse eines jungen und abwechslungsreichen Lebens orientiert. Geringer Verfügungsrahmen, aber großzügiges Zahlungsziel.

Was die Barclaycard for Students genau kann, haben wir uns angesehen.

Die Vorteile im Überblick

Kreditkarte ja
  • Im ersten Jahr beitragsfrei
  • Zahlungsziel bis zu 2 Monate zinsfrei
  • Inklusive einer Reiseversicherung für nur 3 Euro pro Jahr
  • Auch mit Maestro-Karte erhältlich
  • Bis zu 1.000 Euro Verfügungsrahmen

Der Antrag


Einen Antrag auf eine Barclaycard for Students zu stellen, erweißt sich eigentlich als ganz simpel, denn es müssen nur drei Bedingungen erfüllt werden. Man muss über 18 Jahre alt sein, ein deutsches Girokonto besitzen und außerdem muss noch der Wohnsitz in Deutschland liegen. Die meisten Studenten erfüllen diese einfachen Voraussetzungen. Man kann jetzt mit dem eigentlichen Antrag beginnen – natürlich online.

Um die Barclaycard for Students zu beantragen, muss man zunächst alle persönlichen Informationen eintragen. Das wären zum Beispiel der Name, die Geburtsdaten, die Adresse und jegliche Kontaktinformationen. Bei der Registrierung erhält man einen automatischen Zugang zum Online Banking und zum Kundenservice.

Kreditkarte Brief

Im zweiten Teil der Antragstellung geht es um die Finanzen. Es wird nach einem möglichen Job gefragt. Auch die Matrikelnummer, welche Hochschule man besucht und welche Fachrichtung man studiert. Außerdem muss man das voraussichtliche Datum des Abschlusses eintragen. Zum Schluss sind die Kontodaten an der Reihe – so kann Barclaycard auch die Abrechnung für die Karte abbuchen.

Wer mag, kann jetzt noch eine kostenlose Maestro Karte zusätzlich zu der Barclaycard for Students auswählen. Dann müssen nochmals alle Informationen überprüft werden und die AGBs muss man bestätigen. Nun folgt noch eine Überprüfung bei der Schufa Holding AG und der Antrag kann abgesendet werden.

Die Legitimation der Barclaycard for Students


Kreditkarte Schnell

Nun erfährt man von der Bank endlich den Kreditrahmen für die Barclaycard for Students. Anschließend kann man die Unterlagen entweder selbst ausdrucken oder sie werden einem per Post zugestellt.

Zur Legitimation kann man nun das moderne Video-Identverfahren nutzen. Dazu benötigt man einfach nur eine Webcam – zum Beispiel an Smartphone oder Laptop – und seinen Ausweis. Wem das aber zu unpersönlich ist, der kann auch das Postidentverfahren nutzen, welches von zahlreichen Filialen der Post angeboten wird.

Nach dieser Legitimation vergeht durchschnittlich eine Woche bis man stolzer Besitzer einer neuer Barclaycard for Students ist.

So funktioniert das Onlinebanking


Kreditkarte Flexibilität

Wie auch bei den meisten anderen Kreditkarten, spielt auch bei der Barclaycard das Onlinebanking eine elementare Rolle. Hier kann man alle Funktionen der Visa – und Mastercard ganz einfach steuern. Die aktuelle Abrechnung kann eingesehen und persönliche Informationen können geändert werden. Über die Post erhält man seinen Benutzernamen und das dazu gehörige Passwort – das kann man später natürlich auch noch ändern.

Zusatzfunktionen beim Onlinebanking

Das Online-Portal hat nun bei Anmeldung viel für Sie zu bieten. Der verfügbare Kreditrahmen kann abgefragt werden, man sieht die aktuellen Umsätze und kann sogar Überweisungen in Auftrag geben.

Hier kann man auch über die Form der Rückzahlung entscheiden. In den Grundeinstellungen ist dabei festgelegt, dass dies in Raten von 2 Prozent des Gesamtsaldos erfolgt. Wenn man möchte, kann man das natürlich ändern. Übrigens ist mittlerweile eine App für die Barclaycard for Students verfügbar, welche ähnliche Funktionen aufweist.

Sicherheit steht auch beim Onlinebanking an oberster Stelle – dafür sorgt das spezielle mTAN-Verfahren. Das kennt man ja auch schon von anderen Banken. Die TAN dient zur Bestätigung aller Aufträge und Änderungen und wird per SMS auf das Smartphone gesendet.

Zahlungsmöglichkeiten mit der Barclaycard for Students


Wie vielleicht schon bemerkt wurde, ist die Barclaycard for Students ein Kreditkartendoppel, das heißt sie besteht sowohl aus Visa, als auch aus Mastercard. Das hat den entscheidenden Vorteil, dass weltweit mehr als 30 Millionen Akzeptanzstellen genutzt werden können. Auch das neue kontaktlose Bezahlen ist dank der NFC-Technik natürlich möglich. Es funktioniert bei Einkäufen bis 25 Euro. Das Praktische hierbei ist, dass man weder den Pin, noch die Unterschrift benötigt.

Kreditkarte Weltkugel

Das Zahlen ohne Bargeld mit der Barclaycard for Students ist in der Währung Euro übrigens komplett gratis. Bei anderen Währungseinheiten wird von der Bank leider ein Auslandseinsatzentgelt in Höhe von 1,99 Prozent erhoben. So viel muss man dann auch bezahlen, wenn man Geld vom Automaten abheben möchte. Allerdings kommt hier auch noch zusätzlich die Bargeldabhebungsgebühr dazu – 4 Prozent oder 5,95 Euro, auch für die Maestro Karte.

Auch Überweisungen sind nicht ganz kostenfrei, denn bei kleineren Beträgen unter 500 Euro werden immer 7,50 Euro verlangt. Bei höheren Beträgen sind es immer zwischen 1,00 und 1,50 Prozent der gesamten Summe.

Das großzügige Zahlungsziel


Jeden Monat bekommt man für die Barclaycard for Student eine Abrechnung, die man dann auch gleich in der gesamten Summe bezahlen kann.

Das Gute…

Dies muss man nicht sofort tun: Denn bis zu zwei Monate ist das Zahlungsziel zinsfrei. Bezahlt man aber erst nach 59 Tagen, dann muss man mit fälligen Zinsen rechnen.

Als Alternative wird aber auch eine Ratenzahlung angeboten. Diese sieht vor das man jeden Monat 2 Prozent des Saldos – mindestens 15 Euro – begleicht und zwar mit Sollzisen von 0 Prozent. Das macht einen effektiven Jahreszins von 18,38 Prozent.

Wer das aber nicht möchte, sollte gleich nach der Anmeldung im Onlinebanking die Form der Rückzahlung ändern.

Übrigens werden keine Guthabenzinsen gewährt.

Die Säulen der Sicherheit


Kreditkarte Sicherheit

Die Barclaycard for Students verspricht sehr viel Sicherheit für seine Nutzer – die Bank spricht von der 5-Sterne-Sicherheit.

So kann man 24 Stunden eine Notfall-Hotline kontaktieren, zum Beispiel bei Diebstahl oder Verlust der Barclaycard. Die Karte wird automatisch gesperrt und eine neue ist schon auf dem Weg.

Wird die Karte von Fremden missbraucht, entstehen keine zusätzlichen Kosten. Gesetzlich ist eine Haftung von 150 Euro vorgesehen, doch diese fällt bei der Barclaycard for Students einfach weg.

Kreditkarte Schild

Reist man viel, gibt es auch dafür einen Notfall-Service. Es wird mit Bargeld und einer Ersatzkarte ausgeholfen. Ein kostenloser Service der Bank. Genau wie der Lieferschutz.

Bei Bedarf kann man seine Karte auch für die 3D-Secure-Verfahren von Mastercard und Visa registrieren. Das macht das bargeldlose Zahlen noch sicherer.

Die Kreditkarte an sich ist nochmals extra geschützt und zwar mit einem Chip, der Hochprägung und CVC, wie sie bei allen Karten üblich ist.

Bonusprogramme


Kreditkarte Bonus

Bucht ein Student seine Reise oder seinen Urlaub mit dem Reiseservice Plus und bezahlt auch noch mit der Kreditkarte, dann werden 5 Prozent des Preises übernommen. Leider gibt es keine weiteren Bonusangebote bei der Barclaycard for Students.

Zusätzliche Versicherungsleistungen

Wer eine Barclaycard for Students besitzt, der kommt kostenlos in den Genuss der Lieferversicherung für im Netz bestellte Produkte. Die ist nämlich inklusive. Sie beinhaltet Schutz bei Verlust oder einer Beschädigung der Ware auf dem Lieferweg. Dabei werden 1.000 Euro pro Einkauf erstattet, aber nur 2.000 Euro im Jahr. Natürlich muss man im Vorfeld nachweisen, dass man das Produkt nicht umtauschen oder erstattten konnte.

Fazit


Mit einer Jahresgebühr von gerade einmal 12 Euro ist dieses Kreditkartendoppel sehr günstig und praktisch. Die Barclaycard for Students verfügt außerdem über sehr gut durchdachte Sicherheitsrichtlinien, einem einfachen Onlineportal und einem großzügigen Zahlungsziel. Auch der Bonus bei einer Reisebuchung ist ganz nett.

Allerdings sollte noch etwas an den Konditionen gearbeitet werden, denn für einen Studenten – der sowieso schon begrenzte finanzielle Mittel hat, sind die Gebühren im Ausland, sowie bei der Abhebung von Bargeld schon ziemlich teuer.

Eine Empfehlung unserer Seite aus besteht auf jeden Fall, da die positiven Aspekte von der Barclaycard definitiv überwiegen. Zwar ist die Karte (minimal) teurer als manche Konkurrenten, doch wer damit klar kommt, hat mit der Barclaycard for Students eine echt gute Alternative für das Studentenleben entdeckt.

Icons made by Freepik from www.flaticon.com is licensed by CC 3.0 BY

Posted by ATKearney

Warum kümmert sich eine Unternehmensberatung um das Thema Familie? Weil ohne einen stabilen gesellschaftlichen Kern Zusammenhalt und Wohlstand bedroht sind. Bislang übernahm die Kleinfamilie diese Rolle. Doch neue Formen des Zusammenlebens entstehen. A.T. Kearney leistet deshalb einen Beitrag zur Neu-Erfindung der Familie.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.