American Express Platinum Card im Test: Unsere Erfahrungen 2020!

Wer sich auf der Suche nach einer Kreditkarte befindet, der wird mitunter auf unzählige Anbieter stoßen, die verschiedene Kreditkartenmodelle bewerben. Bevor man sich für eine Kreditkarte entscheidet, sollte man sich aber selbst die Frage beantworten, ob diese nur für den Zahlungsverkehr genutzt wird oder ob zusätzliche Leistungen, wie etwa eine Reiseversicherung, in Anspruch genommen werden soll.

Amex Platinum
Vorteile:
  • 500€ Jahresgebühr
  • Großes Bonusprogramm, ideal für Vielreisende
  • 200€/Jahr Fahrtguthaben bei Sixt
  • Versicherungsschutz für die gesamte Familie
Unsere Bewertung:
4.4/5

Was ist die American Express Platinum Card?

Die American Express Platinum Karte gehört wohl zu den bekanntesten Kreditkarten der Welt. Das ist durchaus begründet, da hier tatsächlich ausgesprochen viele Leistungen angeboten wie auch Vorteile genossen werden können. Jedoch muss man an dieser Stelle ganz klar sagen, dass die Leistungen natürlich auch Auswirkungen auf die Kosten haben. Auch wenn es viele interessante Gutschriften gibt, so etwa ein 200 Euro Guthaben für das Mietwagenunternehmen Sixt oder auch ein flexibles Reiseguthaben, das ebenfalls 200 Euro beträgt, so ist doch eine Jahresgebühr von 500 Euro zu bezahlen. Und das sind nicht die einzigen Kosten, die der Kreditkartenbesitzer stemmen muss.

Wenn Sie bereits eine American Express Kreditkarte haben oder eine Kreditkarte mit einem noch umfangreicherem Leistungspacket suchen, sollten Sie sich unbedingt unseren Erfahrungsbericht über die Amex Gold Card durchlesen!

American Express Platinum Card
Jetzt die American Express Platinum Card Beantragen

Die American Express Platinum Card im Test

Befindet man sich auf der Suche nach einer Kreditkarte, so wird man unweigerlich auf die American Express Platinum Karte stoßen. Hier werden extrem viele Leistungen versprochen – ob diese auch zufriedenstellend sind, verrät der nachfolgende Test.

Leistungen

Zu den wohl interessantesten Leistungen gehören der Versicherungsschutz sowie der Lifestyle-Bonus. Bezüglich des Versicherungsschutzes dürfen sich die Karteninhaber sicher sein, eine volle Entschädigung zu erfahren, wenn es um Flugverspätungen, Reiseausfall oder Gepäckprobleme geht. Ob Haupt- oder Zusatzkarteninhaber – geboten werden eine umfangreiche Reisegepäck- wie auch Reisestornoversicherung, um seine Reise unbekümmert genießen zu können.

So auch, wenn man etwa Karten für ein bestimmtes Konzert möchte, einen Tisch in einem edlen Restaurant oder auch einen Wagen mit Chauffeur. Der sogenannte Lifestyle-Bonus mag ausgesprochen empfehlenswert sein.

Zudem gibt es noch weitere Leistungen:

  • 200 Euro Guthaben/Jahr für den Mietwagenverleiher Sixt
  • 200 Euro Guthaben/Jahr für Flüge wie Hotels
  • Kostenfreie Partnerkarte – inklusive aller Vorteile
  • Kostenloser Lounge-Zugang an mehr als 1.000 Flughäfen
  • Upgrades wie auch weitere Statusvorteile in ausgewählten Hotels

Reisekomfort

Mit dem Priority Pass haben die Kartenbesitzer einen Zugang zu über 1.000 Flughafen-Lounges – natürlich mit einer Begleitperson. Da zudem noch ein umfassenden Versicherungspaket angeboten wird, das etwa eine Reisegepäck- wie Reisestornoversicherung beinhaltet, spricht die American Express Platinum mit Sicherheit Vielflieger an.

Kundensupport

Wer eine Frage zu einem Angebot hat oder mitunter Schwierigkeiten, der kann jederzeit Kontakt mit einem der Mitarbeiter aufnehmen. Die telefonische Hotline ist nämlich von Montag bis Sonntag, 0 bis 24 Uhr, besetzt. Zudem gibt es auch die Möglichkeit der Kontaktaufnahme per E-Mail. In diesem Fall kann es jedoch einen Werktag dauern, bis eine Antwort übermittelt wird.

Sicherheit

Von Seiten des Kreditkartenanbieters wird auch viel Wert auf die persönliche Sicherheit der Kunden gelegt. So achtet man nicht nur penibel genau auf die Einhaltung des Datenschutzes, sondern arbeitet mit den neuesten Technologien, um so die Verbraucher vor mögliche Angriffe durch Dritte zu schützen. Die Cyberkriminalität ist ein Thema, das noch immer brandaktuell und ausgesprochen gefährlich ist.

Entscheidet man sich für die American Express Platinum Karte, so darf man sich über ein außerordentlich umfangreiches Sicherheitspaket freuen.

So gibt es die Auslandsreise-Krankenversicherung. Doch der Versicherungsschutz gilt nicht nur für den Kartenbesitzer, sondern für die gesamte Familie. Anfallende Heilbehandlungs- wie auch Krankenhausaufenthaltskosten werden somit, und das zur Gänze, von Seiten des Versicherers übernommen.

Des Weiteren gibt es auch noch die sogenannte Reisekomfort-Versicherung – diese Versicherung inkludiert die Reiserücktritts- wie auch Reiseabbruchkostenversicherung. Sie sollten diese wichtige Versicherung nicht unterschätzen! Es gibt eine Reihe an Kreditkarten, die Sie dafür verwenden können. Wir haben in unserem großen Vergleich einige für Sie getestet – Lesen Sie unser Ergebnis hier!

Im Falle der Amex Platinum,  liegt die Entschädigung bei 200 Euro, etwa im Zuge etwaiger Flugverspätungen oder Ausfälle, bei Gepäckverspätungen beträgt die Entschädigungssumme 400 Euro. Wer selbständig die Reise storniert, kann auf eine Deckungssumme von 6.000 Euro zugreifen.

Zudem muss man auch keine Angst haben, wenn man mit dem Mietwagen von Sixt unterwegs ist. Schlussendlich inkludiert das Versicherungspaket auch eine Mietwagen-Haftpflichtversicherung. Die Deckungssumme beläuft sich hier auf 750.000 Euro. Die Deckungssumme für die Mietwagen-Vollkaskoversicherung liegt bei 75.000 Euro.

Des Weiteren gibt es auch einen 24 Stunden-Kundenservice, um sofort reagieren zu können, wenn einem die Kreditkarte gestohlen wurde oder man diese verloren hat.

Gebühren

Die Jahresgebühr beläuft sich auf 500 Euro. Zu beachten ist eine einmalig fällige Einschreibgebühr von 250 Euro. Inkludiert sind in diesem Preis sieben Karten.

Des Weiteren gibt es noch eine Fremdwährungsgebühr in der Höhe von 1,99 Prozent. Ebenfalls wird eine Abhebegebühr von 4 Prozent verlangt – die Mindestsumme beläuft sich hier auf 5 Euro.

Vielleicht sagen Sie nun, dass Ihnen diese Kreditkarte trotz des umfangreichen Leistungspackets zu teuer ist? Dann sollten Sie sich mit Kostenlosen Kreditkarten beschäftigen – Hier geht es zu unserem Ratgeber!

Vorteile der American Express Platinum Kreditkarte

Natürlich möchte man für seine Jahresgebühr, die 500 Euro beträgt, auch ein paar Vorteile genießen.

Versicherungen

Das Versicherungspaket ist, wie bereits erwähnt, ausgesprochen empfehlenswert. Ganz egal, ob es sich um einen Reiseausfall, um verlorengegangenes Gepäck oder auch um eine Krankheit dreht – auf die Versicherungsleistungen kann man sich verlassen. Vor allem ist auch positiv hervorzuheben, dass der Versicherungsschutz für die gesamte Familie gilt.

Reisevorteile

Die American Express Platinum Karte kann vor allem Vielreisenden empfohlen werden. Nicht nur, dass es ein umfangreiches Reiseversicherungspaket gibt, darf man sich auch über noch mehr Leistungen, etwa Reiseguthaben, freuen.

Reiseguthaben

  • 200 Euro/Jahr: Sixt
  • 200 Euro/Jahr: für Hotels wie auch Flüge

Lounges (Priority Pass)

Mit dieser Zusatzleistung stehen mehr als 1000 Lounges an den unterschiedlichsten Flughäfen zur Verfügung. Mit der American Express Platinum kann also entspannt auf das Boarding im eigenen Lounge-Bereich gewartet werden.

Hotel Status

Des Weiteren besteht die Möglichkeit, die Leistungen im Hotel zu verbessern. Das heißt, man bekommt etwa kostenlose Upgrades wie auch ein Frühstück oder genießt noch weitere hotelabhängige Vorteile.

Bonusprogramm

Die American Express Platinum überzeugt auch mit einem sehr umfangreichen Bonusprogramm.

Membership Rewards

Wer die American Express Platinum Karte nutzt, der profitiert auf mehrere Arten. So etwa im Zuge des Bonusprogramms Membership Rewards.

Punkte sammeln

Wer mit der Kreditkarte Punkte sammeln will, der wird gleich von Anfang an begeistert sein, wie einfach das heutzutage möglich ist. Für jeden Euro gibt es einen Punkt – es gibt kein Limit.

Startguthaben

Wer gleich zu Beginn seine Karte verwendet, kann sich gleich ein attraktives Startguthaben sichern.

Turbo

Wer noch mehr Punkte will, der kann sich für das Turboprogramm entscheiden. Für eine zusätzliche Gebühr von 15 Euro/Jahr gibt es pro umgesetzten Euro 1,5 Punkte (jedoch nur bis zu einem Umsatz von 40.000 Euro/Jahr).

Meilen sammeln

Beim Bonusprogramm Membership Rewards handelt es sich um einen standardisierten Teil des Kreditkartenpaketes. Die Punkte, die man hier sammelt, kann man dann auf die Vielfliegerprogramme übertragen. Das Verhältnis liegt bei 5 zu 4.

Lifestyle & Events

Selbst für ausverkaufte Events gibt es noch Tickets. Denn hier hat man die Chance, aus Rückläufern noch Karten zu bekommen. Aber auch dann, wenn man in einem guten Restaurant einen Tisch möchte oder mit einem Chauffeur unterwegs sein will, gibt es derartige Leistungen. Das heißt, hier achtet man durchaus auch auf den passenden Lifestyle und versucht, die Events so einzigartig wie möglich zu machen.

Fahrtguthaben bei Sixt

Das Fahrtguthaben beläuft sich auf 200 Euro/Jahr.

Kartenportfolio mit bis zu 7 Karten

Für einen Mitgliedsbeitrag, der bei 50 Euro/Monat liegt, können sieben Karten in Anspruch genommen werden.

American Express Platinum Card
Jetzt die American Express Platinum Beantragen

Wie viel kostet die American Express Platinum Karte?

Die Jahresgebühr beläuft sich auf 500 Euro. Die Aufnahmegebühr liegt bei 250 Euro und ist einmalig im Zuge der Kreditkartenbeantragung zu bezahlen.

Gibt es versteckte Kosten bei der Amex Platinum Karte?

Es werden nur jene Gebühren verrechnet, die auch auf der Homepage angeführt werden.

Versicherungen bei der Amex Platinum

Nachfolgende Versicherungsleistungen werden von Seiten der American Express Platinum garantiert:

  • Reiseunfallversicherung
  • Auslandsreisekrankenversicherung (gilt weltweit)
  • Reiserücktrittskostenversicherung
  • Reisekomfortversicherung (Schutz bei Gepäck- oder Flugverspätung wie auch bei Stornierung oder Gepäckverlust)
  • KFZ-Schutzbrief (gilt europaweit)
  • Reisegepäckversicherung
  • Auslandsreise-Haftpflichtversicherung
  • Mietwagen-Haftpflichtversicherung
  • Mietwagen-Vollkaskoversicherung
  • Einkaufsschutzversicherung bei Beschädigung wie Einbruchdiebstahl
  • Schutz bei unverschuldetem Kartenmissbrauch
  • 90-tägiges Online- wie auch Offline-Rückgaberecht

Unfallversicherung

Wer denkt schon daran, sich während seiner Reise am Knie zu verletzen, sich den Knöchel zu brechen oder gar einen Unfall zu haben, der dann für einen stationären Krankenhausaufenthalt verantwortlich ist? Mit einer Unfallversicherung, die auch im Ausland gilt, können finanzielle Mehrkosten abgefedert werden, zudem besteht auch Anspruch auf finanzielle Entschädigung bei bleibenden Schäden.

Auslandskrankenversicherung

Auch im Urlaub kann man krank werden. Um hier nicht gleich sein gesamtes Urlaubsbudget beim Arzt liegen lassen zu müssen, gibt es die Auslandskrankenversicherung.

Diverse Reiseversicherungen

Die American Express Platinum punktet mit unzähligen Versicherungsleistungen – diese Kreditkarte kann daher vor allem Vielreisenden empfohlen werden, da hier ein tatsächlich umfangreicher Versicherungsschutz besteht.

Privat-Haftpflicht Versicherung

Auch die Privat-Haftpflicht Versicherung ist eine Versicherungsleistung, die durchaus ihre Berechtigung hat. Wer hier genauere Informationen benötigt, etwa zur Höhe der Deckungssumme, sollte einen Blick in die Versicherungsbedingungen werfen.

Und mehr

Es gibt kaum einen Kreditkartenanbieter, der ein derart umfangreiches Versicherungspaket anbietet. So gibt es auch noch eine Mietwagen-Haftpflicht- wie auch Mietwagen-Kaskoversicherung, den KFZ-Schutzbrief, der für Gesamteuropa gilt, und auch eine Einkaufsschutzversicherung.

Deswegen ist der Versicherungsschutz der Amex Platinum so gut!

Das Versicherungspaket überzeugt auf der ganzen Linie. Es gibt kaum einen anderen Anbieter, der ein derart umfangreiches Versicherungspaket anbietet. Hier gibt es nicht nur unzählige Reiseversicherungen, sondern auch eine eigene Versicherung für den Mietwagen. Entscheidet man sich für die American Express Platinum Kreditkarte, so macht es – zumindest auf den ersten Blick – den Eindruck, als würde man viele Versicherungen nicht separat abschließen müssen, sondern kann gleich jene nehmen, die im Versicherungspaket enthalten sind. Und das ist, verglichen mit den Versicherungsangeboten der konkurrierenden Kreditkartenanbieter, keine Selbstverständlichkeit.

Denn nur weil es Versicherungen gibt, heißt das noch lange nicht, dass diese auch entsprechende Leistungen mit sich bringen. Wenn nämlich die Versicherungsleistungen nicht den Wünschen des Kunden entsprechen, so muss sich dieser über eine andere Versicherungsgesellschaft versichern lassen – somit kommt es zu einer Doppelversicherung und Mehrkosten, die man sich jedoch hätte sparen können, sofern man sich gleich für eine entsprechende Kreditkarte mit zufriedenstellendem Versicherungsschutz entschieden hätte.

Wie zahlt man mit der Platinum Kreditkarte aus Metall?

Auch im Bereich der Technik befindet man sich auf der Überholspur. Einerseits gibt es die Mobile App, andererseits ist American Express Platinum auch ein Partner von Apple Pay.

Kontaktlos

Der kontaktlose Bezahlvorgang funktioniert derart, dass – wie der Name bereits verrät – einfach nur die Karte auf das Display des jeweiligen Terminals gehalten werden muss. Ein Einstecken oder Durchziehen der Karte ist somit nicht mehr erforderlich.

Apple Pay

Mit entsprechender App kann auch der mobile Bezahldienst Apple Pay genutzt werden.

Google Pay

Auch Google Pay kann mit entsprechender App verwendet werden.

American Express Platinum Card
Jetzt die American Express Platinum Beantragen

Einsatzentgelte der Platinum Card

Für Bargeldabhebungen fällt eine Gebühr von 4 Prozent an. Der MIndestbetrag beläuft sich jedoch auf 5 Euro. Die Fremdwährungsgebühr beträgt 1,99 Prozent.

Was ist das Limit der Platinum Kreditkarte von Amex?

Das Ausgabenlimit orientiert sich am Rahmen der finanziellen Möglichkeiten des Kreditkartenbesitzers. Anhand der Einkommensnachweise wie Bonität wird dann von Seiten des Kreditkartenausgebers ein Vorschlag unterbreitet, wie hoch der Kreditrahmen ist.

Unsere Erfahrungen mit der Amex Platinum Karte

Das Ausgabenlimit orientiert sich am Rahmen der finanziellen Möglichkeiten des Kreditkartenbesitzers. Anhand der Einkommensnachweise wie Bonität wird dann von Seiten des Kreditkartenausgebers ein Vorschlag unterbreitet, wie hoch der Kreditrahmen ist.

Weitere Erfahrungsberichte

„Da wir sehr oft unterwegs sind, haben wir uns für die American Express Platinum Karte entschieden. Das Versicherungsangebot, das hier geboten wird, hat uns überzeugt. Jetzt müssen wir uns keine Sorgen mehr machen, ob wir auch ausreichend versichert sind. Dieser Versicherungsschutz, der hier geboten wird, ist wirklich einzigartig.“ Siegfried, 43 Jahre.

„Ich reise geschäftlich. Für mich ist es oftmals sehr stressig, aber es gibt auch Tage, an denen verbringe ich richtig viel Zeit am Flughafen, weil ich auf Anschlussflüge warte. Da ich einen Zugang zu zahlreichen Lounges habe, kann ich die Wartezeit aber mit vollen Zügen genießen. Das Angebot, das hier präsentiert wird, ist wirklich überzeugend.“ Konrad, 45 Jahre.

„Natürlich mag die Jahresgebühr recht hoch sein, aber bekommt auch richtig viel geboten. Die American Express Platinum Karte hat mich überzeugt. Nicht nur, dass der Kundenservice wirklich hervorragend ist, sind es auch die vielen Leistungen, die man präsentiert bekommt.“ Susanne, 39 Jahre.

„Am Anfang habe ich noch geglaubt, es handelt sich um einen Scherz. Wer stellt schon Guthaben für einen Mietwagen bereit? Doch der Kreditkartenanbieter  hat den Begriff Kundenorientiertheit neu erfunden. Wer sich die Karte leisten kann, sollte sie noch heute beantragen.“ Mario, 51 Jahre.

Wie bekommt man die American Express Platinum Card?

Die American Express Platinum kann über die Homepage beantragt werden.

Kann man die Platinum American Express trotz negativer Schufa beantragen?

Nein. Ein negativer Schufa-Eintrag ist ein Ablehnungsgrund. In diesem Fall kann die Kreditkarte nicht genutzt werden.

Falls Sie bereits wissen, dass Sie einen negativen Schufa-Eintrag haben und trotzdem auf der Suche nach einer geeigneten Kreditkarte sind, dann lohnt es sich, unseren Vergleich durchzulesen!

Wer kann die Karte beantragen?

Die Karte kann ab dem 18. Lebensjahr, sofern ein regelmäßiges Einkommen bezogen wird, beantragt werden.

Voraussetzungen

Die American Express Platinum Karte ist das Top-Produkt des Anbieters – das ist auch der Grund, warum sich rund um die Voraussetzungen viele Mythen ranken. Fakt ist: Es ist nicht klar, welche interne Regelungen zur Anwendung gelangen, jedoch gibt es doch ein paar Hinweise, wie man an die American Express Platinum Karte rankommt:

Man benötigt ein regelmäßiges Einkommen, muss mindestens 18 Jahre alt sein und darf keinen negativen Schufa-Eintrag haben.

Für wen lohnt sich die Platinum Card?

Hier handelt es sich wohl, und das steht durchaus zweifelsfrei fest, um eine der wohl attraktivsten Kreditkarten, die vor allem den Vielreisenden angeboten werden kann. Schon alleine das Reiseguthaben, das Guthaben bei Sixt, über 1.000 Lounge-Zugänge an den Flughäfen und auch umfangreiche Versicherungsleistungen sind wohl genügend Argumente, warum man sich für die American Express Platinum Karte entscheiden sollte. Die Jahresgebühr, die bei 500 Euro liegt, mag zwar zu Beginn abschreckend sein, jedoch gibt es ein derart breites Angebot, sodass sich der Jahresbetrag leicht amortisiert.

Die American Express Platinum kann empfohlen werden, wenn

  • die Haupt- wie auch die Partnerkarten aktiv genutzt werden können,
  • man das 200 Euro schwere Reiseguthaben nutzt,
  • auch das Sixt Guthaben, das ebenfalls 200 Euro beträgt, verwendet wird,
  • man mindestens fünf Mal im Jahr den Lounge-Zugang am Flughafen wahrnimmt,
  • die Versicherungsleistungen benötigt werden.

Kartenantrag

Hat man sich mit den Vor- wie Nachteilen befasst und ist zu dem Ergebnis gekommen, die American Express Platinum Karte stellt eine Bereicherung dar, so sollte danach über die Homepage der Antrag gestellt werden.

1. Formular ausfüllen

Zu Beginn geht es um die persönlichen Daten. Füllt man das auf der Homepage vorzufindende Formular aus, so müssen hier der Vor- wie Nachname, die Adresse wie auch weitere Kontaktdaten, etwa eine Telefonnummer wie auch E-Mail-Adresse, angegeben werden. Die Anmeldung ist selbsterklärend – hier gibt es keine großen Herausforderungen oder Unklarheiten.

2. Identität bestätigen

Die Identität wird, sofern ein Online-Antrag ausgefüllt wurde, per Video-Identverfahren bestätigt. Wichtig ist, dass im Zuge der Identitätsbestätigung ein gültiger Lichtbildausweis vorgezeigt werden kann.

3. Fertig

Ist man von Seiten des Kreditkartenanbieters zu dem Ergebnis gekommen, dass der Antragsteller alle Voraussetzungen erfüllt, wird der Kreditkarte auf den Postweg zugestellt – die Antragstellung gilt somit als abgeschlossen.

Sonstiges zu American Express

Natürlich bietet American Express auch eine eigene App an, damit die Kreditkartenbesitzer jederzeit einen Überblick bekommen, wie es um den aktuellen Kontostand bestellt ist.

Mobile App

Die App steht für iOS- wie Android-Geräte zur Verfügung und kann im kostenlos im jeweiligen Shop runtergeladen und installiert werden.

Desktop Kundenportal

Über das Kundenportal kann jederzeit in Erfahrung gebracht werden, wie hoch die aktuelle Belastung ist. Zudem können in diesem Bereich auch Veränderungen der persönlichen Daten, etwa eine Aktualisierung der Telefonnummer, vorgenommen werden.

Nachteile der Amex Platinum

Vorweg muss natürlich noch einmal erwähnt werden, dass es sich hier um eine Kreditkarte handelt, die eine ausgesprochene Leistungsvielfalt zur Verfügung stellt, die – zumindest auf den ersten Blick – fast schon konkurrenzlos ist. Jedoch gibt es ein paar Punkte, die durchaus kritisch begutachtet werden sollten.

Mit einer Jahresgebühr von 500 Euro und einer einmaligen Gebühr von 250 Euro, die im Zuge der Kreditkartenantragstellung fällig wird, sollen vorwiegend nur Gut- wie Besserverdiener angesprochen werden. Vor allem auch dann, wenn man einen Blick auf die Zusatzkosten wirft: So verursacht eine Geldabhebung eine Gebühr von 4 Prozent, mindestens jedoch 5 Euro – die Fremdwährungsgebühr liegt bei 1,99 Prozent.

Auch wenn bezüglich der angebotenen Leistungen, vor allem im Hinblick auf das Reiseguthaben wie auch das Sixt-Guthaben, kein böses Wort verloren werden darf, da zudem auch ein umfassender Versicherungsschutz geboten wird, erscheinen die Gebühren, die von Seiten des Kreditkarteninstitutes verlangt werden, doch etwas hoch.

Zudem gelten Cards von VISA und MasterCard immer noch als die beliebtesten Kreditkartenanbieter weltweit. Was sind jedoch die Vorteile dieser beiden Konkurrenten? Finden Sie es in unserem ultimativen Vergleich heraus!

Kann man die Platinum American Express Platinum Card auch kostenlos bekommen?

Nein. Die Jahresgebühr ist ein Fixpreis. Hier gibt es keinen Verhandlungsspielraum.

Fazit

Die American Express Platinum Karte kann in erster Linie Vielreisenden empfohlen werden. Aufgrund des ausgesprochen umfangreichen Versicherungsschutzes, des Urlaubs- wie auch Mietwagenguthabens bei der Firma Sixt, gehören wohl jene Personen zur Zielgruppe, die mehrmals pro Jahr in den Flieger steigen.

Die Jahresgebühr, die 500 Euro beträgt, sowie auch die einmalige Gebühr zu Beginn der Kreditkartenverwendung, die bei 250 Euro liegt, zeigt ganz klar, dass sich das Angebot auch an Besserverdiener richtet.

Fakt ist: Die American Express Platinum Karte ist eine durchaus empfehlenswerte Kreditkarte, wobei hier im Vorfeld eruiert werden muss, ob man die Leistungen, die hier zur Verfügung gestellt werden, auch tatsächlich umfangreich für sich nutzen kann. Ist das nicht der Fall, sollte mitunter das Angebot einer kostengünstigeren Kreditkarte in Anspruch genommen werden.

American Express Platinum Card
Jetzt die American Express Platinum Card Beantragen

Geschrieben von ATKearney

Warum kümmert sich eine Unternehmensberatung um das Thema Familie? Weil ohne einen stabilen gesellschaftlichen Kern Zusammenhalt und Wohlstand bedroht sind. Bislang übernahm die Kleinfamilie diese Rolle. Doch neue Formen des Zusammenlebens entstehen. A.T. Kearney leistet deshalb einen Beitrag zur Neu-Erfindung der Familie.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Comments

0 comments

Deutschland-Kreditkarte

Deutschland Kreditkarte: Der große Test und unsere Erfahrungen 2019!

Comdirect

Comdirect Bank – Kostenloses Girokonto: Unser großer Test 2020!